Weltladen Gerlingen e.V. - FSJ und Vorstand

Ich bin die Neue....

Ich heiße Neele, bin 18 Jahre alt, evangelisch und wohne mit meinen Eltern, sowie zwei jüngeren Brüdern in Filderstadt.

Bis 2016 habe ich das Eduard-Spranger-Gymnasium (ESG) bei mir im Ort besucht und dort auch mein Abitur gemacht.

Danach habe ich angefangen zu studieren: Germanistik im Hauptfach und Kunstgeschichte im Nebenfach. Aber ich habe gemerkt, dass mir das Studium nicht liegt, weswegen ich mich für ein FSJ entschieden habe.

 

Das FSJ ist erst der Anfang.

Da so ein FSJ aber leider nur ein Jahr geht, habe ich mir auch schon Gedanken gemacht wie es danach weitergehen soll. Mein Plan ist es nach dem FSJ an der Evangelischen Hochschule (EH) in Ludwigsburg soziale Arbeit, internationale soziale Arbeit oder eins von beiden in Kombination mit Diakoniewissenschaften zu studieren.

Als Zugangsvorraussetzung ist ein FSJ erforderlich, was aber definitiv nicht der Grund ist, warum ich mein FSJ im Weltladen mache.

 

Ein Ort der Begegnung.

Im Gegenteil: Ich habe mich für das FSJ im Weltladen entschieden, weil ich den Fairen Handel für ein wichtiges gesellschaftliches Thema halte mit dem sich gerade junge Menschen beschäftigen sollten. Außerdem finde ich, dass ein Weltladen einer der schönsten Orte ist um Menschen zu begegnen und anregende Gespräche zu führen. Ich möchte einfach den Fairen Handel unterstützen, so gut ich kann, denn als "normaler" Mensch ohne Berufserfahrung, ohne gefestigtes Einkommen, habe ich festgestellt, dass es schwierig ist den Fairen Handel kontinuierlich und angemessen zu unterstützen. Daher freue ich mich sehr, dass ich es ab September auf eine so schöne Art und Weise machen darf!

 

Fairer Handel – mehr als nur eine Laune.

Wie man sicherlich schon aus den vorausgegangenen Zeilen ableiten kann, ist der Faire Handel für mich kein Buch mit sieben Siegeln, sondern ein greifbarer und lebendiger Begriff.

Doch das war nicht immer so. Erst 2014 fand ich wirklichen Zugang dazu, als an meiner Schule eine Fairer-Handel-AG gegründet wurde. Dort habe ich mit anderen Schülern, sowie Lehrern und Eltern zusammengearbeitet. Zusammen mit unserem Weltladen vor Ort haben wir Aktionen gestartet und an Projekten teilgenommen, wir haben über den Fairen Handel informiert und Seminare besucht. Dadurch wurden wir im Mai 2016 als Fair-Trade-school zertifiziert.

 

Neue „Kontinente“ entdecken.

Bestimmt fragt sich nun der ein oder andere, was das FSJ im Weltladen für mich noch interessant macht, wenn ich schon Einiges im Fairen Handel erlebt habe: Ich hoffe, dass ich noch sehr viel mehr über den Fairen Handel lernen werde, immer wieder Neues erlebe und freue mich einfach darauf neuen Menschen zu begegnen und mit ihnen zusammen auf ein gemeinsames Ziel hin zu arbeiten: nämlich den Fairen Handel zu verbreiten und zu unterstützen.

 

Auch noch anderes im Kopf…

Und wenn ich nicht gerade den Kopf voll Fairem Handel habe, lese ich sehr viel, schreibe sehr gerne (hauptsächlich Gedichte) oder stehe in der Halle mit meiner Volleyballmannschaft oder betreue meine Kids als Volleyballtrainerin in der Jugend.

 

Ein Hoch auf alles was noch kommt!

Aber jetzt im Moment freue ich mich auf jeden Fall auf das nächste Jahr, bin Gott sehr dankbar für diese Chance und bin gespannt, was die kommende Zeit für Abenteuer und Herausforderungen für mich bereithält.

Neele

Vorstand


1. Vorsitzende - Brigitte Meier

Brigitte Meier ist Mitglied des Kirchengemeinderates der evangelischen Petruskirchengemeinde Gerlingen und hat bereits im Rahmen der Fundraising-Aktion "Dein Stein hilft" als Fundraising-Beauftragte die notwendigen finanziellen Mittel für die Renovierung der Petruskirche aufgebracht. Nun widmet sie sich dem Aufbau und Erhalt des Vereins "Weltladen Gerlingen".

 

 

2. Vorsitzende - Karin Käde

Karin Käde wohnt seit 1992 in Gerlingen und ist bereits seit Jahrzehnten ehrenamtlich engagiert. "Ich finde es wichtig, dass auch in unserer kleinen "Welt"-Stadt der faire Gedanke Fuß fasst."

 

 

 

 

Schatzmeisterin - Kornelia Hübel

Kornelia Hübel ist ebenfalls seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Petruskirchengemeinde Gerlingen engagiert. Neben der Mitorganisation und Durchführung von Fundraising-Veranstaltungen wirkt sie außerdem bei Event-Planungen im Rahmen verschiedener Festivitäten mit.  

 

 

 Schriftführerin - Sarah Grottenthaler

 

 

 

 

 

 

 

Beisitzerin - Dr. Anke Bentlage-Felten

Ich  wohne seit 2015 in Gerlingen und habe mich seit meiner Schulzeit ehrenamtlich engagiert. Mit meiner Tätigkeit im Weltladen möchte ich dazu beitragen, dass Menschen überall auf der Welt durch ihre Arbeit den Lebensunterhalt ihrer Familien und die notwendigen Gemeindeeinrichtungen selbst finanzieren können.

 

 

 

Beisitzerin - Felicitas Jankowitsch

Bereits seit mehreren Jahren engagiert sich Felicitas Jankowitsch ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen der katholischen Kirche.

Unter anderem gehörte sie  zum Verkaufsteam der Eine-Welt-Waren, die nach den Gottesdiensten angeboten wurden. Als Mitgründerin des Weltladens Gerlingen e.V. möchte sie einen Beitrag zur globalen Entwicklungshilfe leisten und mit den fair gehandelten Produkten den Kleinbauern in den Entwicklungsländern die Chance geben, einen besseren Lebensstandard zu erreichen.

Beisitzerin - Dr. Anja Meier

 

 

 

 

 

 

 

Beisitzer - Philipp Pinto Sobral

Philipp Pinto Sobral ist Mitglied des Kirchengemeinderates der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Gerlingen. Er studiert Wirtschaft an der Universität in Stuttgart.geben, einen besseren Lebensstandard zu erreichen.

 

 

 

 

Beisitzerin - Shanna Savidfoluschi

2015 bin ich aus Mittelfranken nach Gerlingen gezogen. Beim ersten Besuch im Weltladen, wußte ich, dass ich hier den perfekten Ort gefunden habe. Ich war sofort FAIRliebt. Aus eigener Erfahrung weiß ich (ich komme aus der Ukraine), wie wichtig es ist, dass Menschen eine eigene Existenz aufbauen können und dabei fair behandelt werden.

 

 

 

 

Beisitzerin - Renate Schneider

Renate Schneider gehört der katholischen Kirche an, in der sie sich schon seit zwei Jahrzehnten ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen engagiert. Auch als Teammitglied des bis Juli/2015 bestehenden EineWeltWaren-Verkaufs.

 

„FAIRzückt, möchte ich der weltweiten Armut entgegenwirken“.