Am 1. Juni 2015 hat sich ein Verein mit 17 Mitgliedern gegründet, dessen Ziel es ist, nachhaltige Entwicklung und Fairen Handel zu fördern. Erzeuger in der Dritten und Vierten Welt sollen faire Preise für ihre Produkte erhalten, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen.

Mehrere Frauen hatten die Idee eines konfessionsverbindenden gemeinsamen Weltladens in Gerlingen. Mit weiteren Unterstützern haben sie das Projekt in den letzten Wochen und Monaten vorangetrieben. Zum Vorstand des Vereins gewählt wurden: Brigitte Meier als Vorsitzende; Felicitas Jankowitsch, Renate Schneider und Karin Käde als Beisitzerinnen. Als Stellvertretender Vorsitzender wurde Philipp Pinto Sobral gewählt, zur Schatzmeisterin Kornelia Hübel und als Schriftführerin Sarah Hübel, jeweils für 2 Jahre.

Unterstützt durch den Dachverband Weltladen ist bereits im Vorfeld der Vereinsgründung viel passiert: Ein Standort wurde gesucht und in der Schulstraße 21 gefunden: Zentral gelegen, mit Parkmöglichkeit und einem Keller als Lagerraum.

 

Der Termin für die Eröffnung steht bereits fest: Beim Stadtfest am 12. September 2015 werden sich die Türen des Weltladens zum ersten Mal öffnen.